Mittwoch, 13. Juni 2018

o.t.






am zeitenende bleibt schweigen
lichtstumme worte
verklingen
im sandmurmeln der uhr




Die Zeilen die mir Matthias , einem Fotofreund aus der Fotocommunity, zu diesem Bild schrieb, möchte ich Euch nicht vorenthalten. Ich finde sie so bezaubernd, dass ich mir erlaube, seine Anmerkung zu diesem Bild hier zu veröffentlichen.

"So eine Hand kann nicht aus Stein sein, die Stirn ist warm.
Die Sonne bewegt den Stoff, ihre Schönheit quält meine Seele.
Sie nimmt keine Blumen, sie geht nicht weg.
Vertrautheit, Schutz, Liebe, alles. Nun ist es Erde.
Es war ein Lachen, auch Tränen. Bleibt ein stummer Ruf.
Ich kann mich nicht bewegen und stehe bis mich niemand sieht."
 (c) Matthias, alias Motorhand
Danke Matthias



Kommentare:

  1. Diese Bildwortverbindung geht unter die Haut!!

    Liebe Grüße,
    Silbia


    (Ich nehme an es soll Sandmu r meln heißen)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, hi, hi wie Recht Du hast, Silbia.
      Ja, es soll Sandmurmeln heißen. Danke für den Hinweis und die Zeilen...

      Liebe Grüße
      Dieter

      Löschen
  2. Den Zeilen von Matthias ist nichts hinzuzufügen.
    Ein tolles Bild und ebensolche Worte, die die Deinen
    bestens ergänzen und vervollständigen.

    filakia
    Daniela

    AntwortenLöschen